´╗┐ MSC Adenau e. V.
Partnern & Sponsoren Jugend Kart Slalom Team: +++ ADAC Mittelrhein +++ L!NDNER Hotels Nuerburgring +++ Nuerburgring +++ Devils Diner +++ Glasfachhandel Stenz Adenau +++ Hier koennte auch Ihr Name stehen +++ Unterstuetzen Sie die Jugendarbeit im MSC Adenau +++

MSC Adenau e. V. im ADAC


L!NDNER Jugend Kartslalom Team des MSC Adenau e.V. im ADAC

25.Adenauer ADAC Jugend Kart Slalom 2019
Sieg für Florian Rauhe und Platz 2 für Mika Schmitt unter schwierigen Witterungsbedingungen beim Heimrennen

MSC Adenau Nachwuchspiloten vom L!NDNER Jugend Kart Slalom Team fahren gute Ergebnisse ein

Der dritte und letzte Endlauf zur Mittelrheinischen ADAC Jugend Kart Slalom Meisterschaft wurde auf dem auf dem Dorfplatz im Eifeldorf Grüne Hölle am Nürburgring ausgetragen. Ausrichter der Veranstaltung war der Motor Sport Club (MSC) Adenau e.V. im ADAC, der bei schwierigen Witterungsverhältnissen mit viel Regen 126 Nachwuchspiloten im Alter von 7 bis 18 Jahren in fünf Altersklassen begrüßen durfte. Vom L!NDNER Hotels Nürburgring Jugend Kart Slalom Team des Motor MSC Adenau nahmen 10 Jungen und Mädchen an dieser Veranstaltung teil.

Das Organisationsteam des MSC Adenau hatte auf und neben dem Parcours eine Top Veranstaltung aufgebaut. Die verschiedenen Parcoursaufgaben, wie Spurgasse, Kreuzung, das Z oder Ecktor wurden durch den Jugendreferenten des ADAC Mittelrhein Michael Heß auf der Veranstaltungsfläche gestellt und forderten von den jungen Nachwuchsfahrern viel Geschick und Konzentration.

Unter der Moderation von Alanna Bläsen, einem jungen Mädchen die dies zum ersten Mal und richtig gut gemacht hat, zirkelten die Nachwuchspiloten durch das Pylonenlabyrinth. Um die Chancengleichheit gewährleisten zu können, gehen die Teilnehmer bei dieser Sportart in verschiedenen Altersklassen, sowie mit zwei einheitlichen Slalom Karts des ADAC Mittelrhein an den Start.

Im Einzelnen. Zuerst fuhren die jüngsten Nachwuchspiloten in der Altersklasse K1 ihre Wertungsläufe. In dieser Klasse nahmen vom L!NDNER Hotels Nürburgring Jugend Kart Slalom Team des Motor MSC Adenau Florian Rauhe und Mika Schmitt und Noah Schmitt teil. Noah Schmitt konnte einen Pylonenfehler nicht verhindern und fuhr aber immer noch auf einen tollen 18.Platz. Florian Rauhe holte sich den Tagessieg vor Mika Schmitt. Mit diesem tollen Ergebnis belegten sie die Plätze zwei und drei in der ADAC Mittelrhein Meisterschaft. Des weiteren qualifizierten sie sich für die Rheinland Pfalz und Südwestdeutsche Meisterschaft, sowie für den ADAC Bundesendlauf.

In der Altersklasse 2 fuhr Jannik Eric Nohles vom MSC Adenau nach einem tollen ersten Jahr in dieser Meisterschaft auf Platz 21. Unter diesen nassen Bedingungen war er noch nicht gefahren, somit blieben die Pylonenfehler nicht aus. Marek Jagus war in der Altersklasse K3 der einzige Fahrer des MSC Adenau. Auch er musste einen Pylonenfehler hinnehmen. Ohne die beiden Strafsekunden wäre es ein prima Top Ten Ergebnis geworden, so wurde es nur Platz 19.

In der Altersklasse K4 gingen vom L!NDNER Hotels Nürburgring Jugend Kart Slalom Team des MSC Adenau vier Nachwuchsfahrer, Vivien Mattschall, Noah Servos, Maximillian Müller und Maurizio Weishäupl an den Start. Für Vivien wäre auf Grund der gefahrenen Zeiten ein Top Ten Ergebnis möglich gewesen, nur leider blieben nicht alle Pylonen stehen und somit wurde es nur Platz 20. Für Maurizio, Maximillian und Noah lief es wesentlich besser. Maurizio fuhr auf Platz 7, Maximillian verpasste mit Platz 11 ganz knapp die Top Ten und somit die Pokalplätze. Knapp dahinter auf Platz 13 kam Noah ins Ziel.

Lea Schöne hatte in der ältesten Klasse K5 viel Pech im ersten Wertungslauf. Sie verschob eine Pylone um ca. einen halben Zentimeter zu weit aus der Stellfläche hinaus und musste dies daher als Fehler notieren lassen. Somit war ein Top Fünf Ergebnis leider nicht mehr erreichbar. Mit Platz 11 verpasste sie leider auch die Qualifikation für die Rheinland Pfalz Meisterschaft.

Die drei Erstplatzierten in den fünf Altersklassen:
Altersklasse 1: Platz 1 Florian Rauhe (MSC Adenau), Platz 2 Mika Schmitt (MSCAdenau), Jakob Eiserloh (AC Mayen)
Altersklasse 2: Platz 1 Celine Luik (MSC Nahetal), Platz 2 Luca Bach (HAC Simmern), Platz 3 Xenia Ezzine (KSC Niederfischbach)
Altersklasse 3: Platz 1 Felix Schulz (AMC Ingelheim), Platz 2 Max Knauth (KSC Niederfischbach), Platz 3 Darian Donkel (HAC Simmern)
Altersklasse 4: Platz 1 Luca Vilhena (MSC Konz), Platz 2 Vin Zilgens (MSF Kirchen), Platz 3 Nico Acht (HAC Simmern)
Altersklasse 5: Platz 1 Anthony Trojan (MSC Soonwald), Platz 2 Henrik Witte (ASC Ahrweiler), Platz 3 Pauline Seibel (HAC Simmern)

Bei den Siegerehrungen in den einzelnen Klassen wurden die Pokale durch Christian Frings von der Sparkasse Adenau, Alex Fings von der Volksbank Adenau, vom Bürgermeister der Verbandsgemeinde Adenau Guido Nisius, durch Ulrike Gottmanns vom Lindner Hotel Nürburgring und durch MSC Adenau Gründungsmitglied Johannes Scheid überreicht. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Partner & Sponsoren, an alle im Organisationsteam, sowie an die vielen fleißigen Helfer auf und neben der Strecke, ohne deren tatkräftige Unterstützung diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.
Linie


Linie